Sauerstoff-Inhalation mit dem Oxymat

Eine gute Sauerstoffversorgung ermöglicht Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Der menschliche Blutkreislauf besteht aus zwei Systemen: 

1. Das Herz pumpt sauerstoffreiches Blut in den Körper. Von dort kehrt es mit Abfallstoffen beladen wieder zurück.

2. Nun wandert es in den Lungenkreislauf, wo es wieder mit Sauerstoff aufgetankt wird.

Nur wenn ausreichend Sauerstoff vorhanden ist, kann unser Körper Nährstoffe gut verwerten und daraus eine optimale Energiegewinnung erzielen. Da wir Sauerstoff weder selbst produzieren noch speichern können, sind wir ständig auf Nachschub über die Atmung angewiesen. Überleben und Funktionstüchtigkeit jeder einzelnen Zelle sind von der ständigen Zufuhr von Sauerstoff abhängig.

Sauerstoff ist unser Lebenselixier

Mit zunehmendem Alter sinkt der Sauerstoffdruck im Blut kontinuierlich ab. Dieses altersbedingte Absinken des Drucks ist zum großen Teil auf eine nachlassende Lungenleistung zurückzuführen, aber auch Veränderungen der Herzfunktion und des Gefäßsystems (z.B. Arteriosklerose) sind beteiligt. Umweltschadstoffe & Stress, Genußmittelgifte, Übergewicht & Bewegungsmangel können aber auch beim jüngeren Menschen Sauerstoff-Defizite begünstigen.

Sauerstoff-Inhalation mit dem Oxymat

Der Sauerstoff-Konzentrator erzeugt einen 90%-igen Sauerstoffanteil - zum Vergleich: In der Luft sind nur 21 Prozent Sauerstoff-Moleküle. Die Inhalation erfolgt über eine hygienische Einwegmaske oder Nasenbrille. Es empfiehlt sich eine kurmäßige Anwendung.
Die Sauerstoff-Therapie ist besonders für folgende Anwendungsbereiche geeignet:

  • Verbesserung der Blutzirkulation bei allen Formen von Durchblutungsstörungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Lungen- und Bronchialerkrankungen, z.B. Asthma bronchiale
  • Störungen der Blutdruckregulation, insbesondere Bluthochdruck
  • Stärkung des Abwehrsystems, Herabsetzen der Anfälligkeit gegenüber Krankheiten
  • Minderung von Ohrgeräuschen (Tinnitus) bei Mikrozirkulationsstörungen im Innenohr
  • Milderung von Befindlichkeitsstörungen im hohen Lebensalter
  • Erhöhung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit bei starkem Dauerstress & im höheren Lebensalter

Zurück