Natur-identische Hormontherapie

Therapie mit natur-identischen Hormonen aus der Yams-Wurzel

Wechseljahresbeschwerden? Das muss nicht sein!

Die Wechseljahre sind keine Krankheit! Trotzdem macht sich die hormonelle Umstellung bei einer Vielzahl von Frauen durch unangenehme körperliche wie seelische Beschwerden bemerkbar. Dazu zählen:

  • Hitzewallungen & Schweißausbrüche
  • Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Ängstlichkeit
  • Schlafstörungen
  • Trockene Häute/Schleimhäute
  • Abbau der Knochenmasse
  • Haarausfall
  • Gewichtszunahme
  • Herzrasen und -stolpern

Vorgehen

In einem ersten Aufklärungsgespräch besprechen wir die Therapie in allen Einzelheiten. Ein Fragebogen, der Ihre Beschwerden umfangreich erfasst, hilft dabei. Sie können diesen bereits hier herunterladen und zu ihrem Beratungstermin mitbringen.

Fragebogen ...

Zur Übersicht werden die aktuellen Hormonwerte im Blut bestimmt. Zeigt sich hier ein Mangelzustand, wird genau dieser Mangel ausgeglichen. Die individuell für Sie rezeptierten Hormonkapseln werden in einer speziell qualifizierten Apotheke hergestellt. Sie erhalten eine genaue Einnahmeempfehlung.

Dabei werden ausschließlich natur-identische Hormone aus der Yams-Wurzel verwendet, die den menschlichen Hormonen exakt entsprechen.

Woraus bestehen die Kapseln und wie werden sie hergestellt?

Die natürlichen Hormone stammen aus dem Pflanzenstoff Diosgenin, der in wilden Yamswurzelgewächsen enthalten ist. Durch ein spezielles Verfahren ("Marker-Verfahren") wird diese Substanz zu Progesteron & Östrogen, welches dem körpereigenen Hormon in Aufbau & Struktur völlig identisch ist. Auch die Aufnahme, Verteilung im Körper, bio-chemischer Um- und Abbau sowie die Ausscheidung entspricht den originalen Hormonen Ihres Körpers. Um die Bioverfügbarkeit der Kapseln zu erhöhen, werden diese mit Zink, Kupfer und evtl. Vitamin D komplementiert. Füllstoff ist Olivenöl.

Nebenwirkungen?

Wir ergänzen nur, was Ihnen fehlt. Langfristig sind bei der Therapie mit natur-identischem Progesteron und Östrogen keine Nebenwirkungen zu erwarten. Regelmäßige Blutkontrollen, anfangs nach 3 Monaten und später nach 6 Monaten, überprüfen den Therapieerfolg und erlauben eine Anpassung der Dosierung.

Der natürliche Hormonausgleich unterscheidet sich grundlegend von der "Hormonersatztherapie", bei der synthetische, körperfremde Hormone verabreicht werden, die - aus gutem Grund - in Verruf geraten ist (erhöhtes Risiko für Thrombosen, Embolien, Schlaganfall, Eierstock- und Brustkrebs).

Die Behandlung mit natur-identischen Hormonen unterstützt ein gesundes "Good-Aging"!

Zurück