Hämatogene Oxidations-Therapie (HOT)

Sie fühlen sich müde & schlapp? Sie sind oft krank, schlafen schlecht & leiden unter Erschöpfung, Antriebsmangel und Abgespanntheit? An diesem intrazellulären Energiemangel setzt die Hämatogene Oxidations-Therapie an. Durchblutung und Stoffwechselfunktion der Zellen werden verbessert, die Abwehrfunktion & das Immunsystem wird unterstützt.

Wir wird die HOT durchgeführt?

Bei der HOT wird eine gewisse Menge Blut aus der Vene entnommen, mit Sauerstoff aufgeschäumt und mit ultra-violettem Licht bestrahlt. Um Infektionen zu vermeiden, findet dies selbstverständlich in sterilen Einmalbehältnissen statt. Das angereicherte Blut wird anschließend wieder in die Vene zurückgeleitet. Die HOT ist dadurch eine optimale Gesundheitsvorsorge & eine exzellente Anti-Aging-Maßnahme.

Welche Effekte zeigt die HOT?

  • Die Sauerstoffversorgung der Zellen wird optimiert, die Zellatmung verbessert sich.
  • Die Blutgefäße erweitern sich. Die Durchblutung der großen wie auch sehr kleinen Blutgefäße wird verbessert.
  • Das Immunsystem wird stimuliert, die Abwehrfunktion wird gesteigert.
  • Das mit UV-Licht aktivierte Blut stellt einen Reiz für den Körper dar - somit werden zahlreiche Stoffwechselvorgänge aktiviert.

Welche Hauptindikationen hat die HOT?

  • Durchblutungsstörungen (Herzkranzgefäße, Gehirn, Extremitäten) nach Herzinfarkt & Schlaganfall, Thrombosen
  • bei längeren, massiven Belastungssituationen & Leistungsschwäche
  • Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, nachlassendes Erinnerungsvermögen
  • Erschöpfung, Antriebsmangel, schnelle Ermüdbarkeit, Abgespanntheit, Schlafstörungen
  • Tinnitus, Kopfschmerzen, Schwindel
  • Diabetes mellitus & Folgeerkrankungen, Gicht, hohe Blutfettwerte
  • Wundheilungsstörungen
  • Potenzstörungen
  • Unterstützung nach Operationen & schweren Infektionskrankheiten
  • Allergien, Heuschnupfen, Asthma, Abwehrschwäche des Immunsystems
  • Hauterkrankungen (Schuppenflechte, Neurodermitis, Ekzeme, Akne)

Zurück