Colon-Hydro-Therapie

Ein gesunder Darm ist wie die Wurzel eines Baumes - unsere Grundlage für Vitalität und Gesundheit.

"Der Tod sitzt im Darm!", wusste schon Paracelsus (1493 - 1541).

Zivilisationskost, denaturierte Lebensmittel mit Zusatz- und Konservierungsstoffen, Umweltbelastungen, Medikamente, Bewegungsmangel, eine überhöhte Anzahl schädigender Darmbakterien und Pilze (Darmdysbiose) sowie Stress und eine damit verbundene schlechte Esskultur können unseren Darm von seiner Hauptaufgabe, nämlich der Aufnahme aller wichtigen Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente, abhalten.

Aber nicht nur das, sondern auch 80% unseres Immunsystems befindet sich in der Wand des Dick- und Dünndarmes, wo unter gesunden Bedingungen Abwehrzellen reifen und Antikörper gebildet werden. Die Schleimhaut des Dickdarms ist das erste und wichtigste Verteidigungssystem gegen Giftstoffe.

 Schlecht verdautes Essen hinterlässt Schlacken und verhärtete Substanzen in den Dickdarmtaschen, diese bilden Gär- und Fäulnisgase.

Durch die Aufnahme dieser Giftstoffe in die Blutbahn kommt es zu einer chronischen Selbstvergiftung des Körpers mit starker Leberbelastung. Die Darmbewegung wird weiter eingeschränkt. Eine reduzierte Abwehrfunktion kann das Resultat sein.

Bei der Colon-Hydro-Therapie wird der gesamte Dickdarm mit Wasser durchspült und dabei gründlich gereinigt. Gleichzeitig wird der Darm durch Massage des Bauches von Ablagerungen, die sich im Darm festgesetzt haben, befreit.

Sind die Giftstoffe einmal entfernt, kann der Darm sich erholen & regenerieren. Parallel dazu wird wird der Darm mit naturheilkundlichen Mitteln unterstützt.

Ablauf der Behandlung

Planen Sie etwa eine Stunde Zeit für Ihre Colon-Hydro-Therapie ein. Sie sollten sich an diesem Tag intensive Zeit für sich und Ihre Reinigung nehmen, Stress beeinflusst den Therapieverlauf negativ und ist zu vermeiden.

Durch ein Einmal-Kunststoffröhrchen wird temperiertes Wasser ohne Druck in den Dickdarm geleitet. Durch eine sanfte Massage der Bauchdecke wird das Wasser zielgerichtet in die "Problemzonen" geleitet und hilft so, alte Ablagerungen effizient zu lösen.

Das Wasser verbleibt kurze Zeit im Darm und wird dann wieder abgeleitet, dieser Vorgang wird mehrere Male wiederholt.

Ein geschlossenes System, durch das der gelöste Darminhalt abgeleitet wird, verhindert Geruchsbelästigungen.

Die Behandlung wird meist als äußerst wohltuend und angenehm empfunden.

Während der Therapie ist ausreichend Zeit für Gespräche, häufig löst sich auch seelisch "Unverdautes", da zwischen Darm und Psyche eine enge Beziehung besteht. Es ist die Zeit, um sich von alten Belastungen zu befreien, um dann mit positiven Blick und neuer Energie in die Zukunft sehen zu können.

gutes_bauchgefuehl

Mögliche Anwendungsgebiete:

  • Lebensmittelallergien & Heuschnupfen
  • Verdauungsprobleme wie chronische Verstopfung, Durchfälle, Blähungen, Reizdarm, Pilzbefall
  • Darmdivertikel
  • Vitalitätsverlust, Konzentrationsprobleme, Müdigkeit, Infektanfälligkeit
  • Hautunreinheiten & Akne, Hauterkrankungen (Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzeme)
  • Entgiftung & Reinigung
  • Rheuma
  • Migräne
  • Prävention

Ozon-Darminsufflation

Nach der Colon-Hydro-Therapie kann zusätzlich ein Ozon-Sauerstoff-Gemisch rektal zugeführt werden. Das Gasgemisch aktiviert verschiedene Stoffwechselprozesse und steigert die zelluläre Sauerstoffversorgung. Körpereigene Abwehrkräfte und Durchblutung werden verbessert. Zusätzlich tötet das Ozon durch seine desinfizierenden Eigenschaften evtl. vorhandene Bakterien, Viren und Pilze ab. Das Ozon wird über die Darmschleimhaut aufgenommen und wirkt deshalb nicht nur im Darm allein, sondern entfaltet seine positive Wirkung im gesamten Organismus.

Zurück