Aderlass nach Hildegard von Bingen

"Sind bei einem Menschen die Gefäße mit Blut gefüllt, so müssen sie von dem schädlichen Schleim und dem durch die Verdauung gelieferten Fäulnisstoffen durch einen Einschnitt gereinigt werde."

wusste Hildegard von Bingen (1098 - 1179). Nach ihrem Verständnis führen belastende Schlackenstoffe ("Schwarzgalle und schlechte Säfte") zu den unterschiedlichsten akuten und chronischen Krankheiten. Jeder Erwachsene sollte demnach regelmäßig und vorbeugend einen Aderlass durchführen lassen.

Was genau ist ein Aderlass?

Der Aderlass ist ein spezielles, bluthygienisches Ausleitungsverfahren zur intensiven Entgiftung des Blutes, basierend auf den schriftlichen Überlieferungen von Hildegard von Bingen.

Dabei sind bestimmte Richtlinien zu beachten:

Der richtige Zeitpunkt für einen Aderlass ist der 1. bis einschließlich 6. Tag nach Vollmond. Die Termine für einen Aderlass im Jahr 2021/2022 sind:

 

22.11. - 25.11.2021

20.12. - 24.12.2021

19.01. - 21.01.2022 sowie der 24.01.2022

17.02. & 18.02. sowie 21.02. & 22.02. 2022

21.03. - 24.03.2022

18.04. - 22.04.2022

17.05. - 22.05.2022

15.06. - 17.06. sowie 20.06.2022

14.07. & 15.07. sowie 18.07. & 19.07. 2022

15.08. - 18.08.2022

12.09. - 16.09.2022

10.10. - 14.10.2022

09.11. - 11.11. sowie 14.11.2022

09.12. sowie 12.12. - 14.12.2022

 

Ein Aderlass sollte nüchtern durchgeführt werden. Leichtes Essen und Trinken vor der Nachtruhe am Vorabend ist empfehlenswert.

Durch einen Tastbefund wird in der Armbeuge die richtige Vene (Kopf-, Mittel- oder Lebervene) gefunden. Mit einer speziellen Aderlass-Nadel wird die Vene punktiert. Das Blut fließt nur so lange, bis ein "Umschlag" von zähflüssigem, dunklem und belastetem Blut auf helles, dünnflüssiges, reines Blut erfolgt. So werden meist zwischen 50 - 150 ml Blut entnommen. Je nach Beschwerdebild sollte ein reinigender, stärkender Aderlass etwa alle 3 - 6 Monate durchgeführt werden.

Nach dem Aderlass sollte der Körper geschont werden. Spezielle Lebensmittel sind eine Zeit lang zu meiden. 

Warum sollte man einen Aderlass machen?

Hildegard von Bingen schreibt zum Aderlass:

"Durch den Aderlass können dem Körper nicht nur schädliche Stoffe entzogen werden, der Aderlass kann auch zur Anregung des Stoffwechsels mit Hormonregulation, Schmerzreduzierung und Entzündungshemmung beitragen."

Zurück